Wissenschaftssommer – Tag 1

Der erste Tag auf dem Wissenschaftssommer war ein voller Erfolg. Morgens haben wir noch letzte Feinheiten am Stand verbessert:

  • Tweetwall in den Standfarben vorbereitet
  • Tweetwall mit dem Ersatzbeamer an eine Wand geworfen
  • Blog als native iPad-App verpackt, damit die Besucher an den iPads nicht durchs Web surfen

Das Dreieck war ja bereits gut vorbereitet. Um ein Gefühl unseres Standes zu bekommen haben wir einen “Rundgang” vorbereitet:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=_s66LrTic7E[/youtube]

Die Aufregung vor der Ausstellungseröffnung war mit den ersten Besuchern schnell verflogen. Es waren Leute jeden Alters dabei, die jüngsten Nutzer waren ca. 4 Jahre alt, die ältesten um die 80. Alle hatten Spaß an der Interaktion, die meisten haben sich erfreulicherweise auch für das Thema Abholzung des Regenwaldes interessiert, viele Fragen gestellt und mit uns diskutiert. Schwierigkeiten kamen leider tatsächlich bei den Kleinsten auf, denn die Armlänge spielt bei der Gestenerkennung eine zentrale Rolle. Das Bewegen der Karte klappte immer, das zoomen bereitete den Kindern leider ein paar Probleme.  Hier müssen wir noch etwas Feintuning nachholen. Eine der häufigsten kritischen Fragen war, was der Grund dafür wäre, die Bewegungssteuerung mit der Kinect  für Karten einzusetzen, “als Spielerei” sozusagen. Die Besucher konnten wir aber durch einen Blick in die Geschichte und die Revolutionen im Interaktions-Bereich, die Maus und Multi-Touch ausgelöst haben besänftigen. Viele Lehrer würden gerne die Smart-Boards in der Schule mit unserer Software und der Bewegungssteuerung ausstatten.

Als Fazit ist zu sagen, dass wir mit fünf Leuten zum Glück gut besetzt waren an diesem ersten Tag. Ab heute geht es dann zu dritt weiter. Fotos und Videos von Nutzern folgen.

 

Visualisierung im Dreieck der Nachhaltigkeit: BIP (pro person) und jährliche Abholzung